Archiv der Kategorie: Restedecke

Ten-Stitch-Blanket als Patche aus SoWo für eine Decke

Decken-Produktion

Ich hab doch noch ein paar Fotos auf meinem Handy gefunden von meiner Decken-Produktion.

Einmal die „Dicke Decke“ – da war sie aber noch in der Fertigstellung:


Und dann die ersten 3 fertigen Reihen der Mosaic-Decke. Die darf dann irgendwann mal in meinem Auto spazieren fahren:

Endspurt an der Decke

Okay. Leicht übertrieben der Ausdruck „Endspurt“. Aber vom stricken her stimmts ja. Ich brauch nur noch 10 kleine und einen einzigen großen Patch, danch kann ich ans zusammenbasteln gehen. Und irgendwie hab ich ständig neue Ideen, wie ich die Patche arrangieren kann. Die neueste gefällt mir irgendwie am meisten und ich brauch auch dafür 112 kleine und 36 große Teile. Das wird ein Mammutprojekt – bzw. ist es ja schon.

So langsam muss das auch fertig werden. Meine Motivation geht schon langsam zur Neige. Ich will/muss Socken stricken, einen neuen Loop will ich auch beginnen (die im Frühjahr fertig gestellten sind nicht so der Bringer und werden wohl einem karitativen Zweck zugeführt), eine angefangene Jacke und ein Tuch warten auch. Und dann sind ja Ponchos ganz große Mode. Ich hätte da noch handgesponnene Wolle….

August Challenge

Das Resteverstricken geht weiter! Bei den Temperaturen jenseits der 30 ° C Grad-Grenze bekomme ich nur Kleinigkeiten fertig. Und so habe ich mir für den August vorgenommen, dass ich jeden Tag mindestens ein Patch stricke. So werde ich vielleicht im Spätherbst/Winter eine schöne neue Decke haben. Und Spaß macht es außerdem meine ganzen gesammelten Reste zu verstricken und sich an die Socken zu erinnern, die ich gestrickt habe. 9 kleine Patche habe ich schon bisher im August gestrickt – und wir haben heute den  6. August.

Und nach der „Dicken Decke“ wird die Mosaic-Decke weitergenadelt. Die habe ich ja letztes Jahr während der Chemo begonnen und hab dort auch viele Patche fertig. Und auch damit habe ich ja Resteverstricken betrieben, weil da die Merinokonen verstrickt werden, die ich sonst nicht nehmen würde.

Kleinteile

Lange habt Ihr mal wieder auf einen Beitrag von mir warten müssen. Habt Ihr mich vermisst? Mein Schatz und ich hatten zwei Wochen Urlaub Anfang Juli und da zog es uns mal wieder in den Norden Deutschlands. Büsum und Umgebung war unser Ziel. Schön wars und eine tolle Ferienwohnung rundete die Woche dort ab. Aber noch wohler fühlen wir uns in Nordfriesland, also noch weiter nordwärts. Nun – der Urlaub im Oktober verspricht ein Highlight zu werden. Hier muss einige geplant und gemanaged werden, denn es geht noch ein Stück weiter nach Norden und nach Westen. Wenn alles so klappt, wie wir es uns ausmalen – dann wirds ein Wahnsinnserlebnis werden. Wobei wir das vielleicht auf nächstes Jahr verschieben, da dann etwas früher im Jahr (dann länger hell und evtl. dort besseres Wetter als Mitte Oktober).

Bevor wir jedoch nach Ditmarschen aufgebrochen sind, habe ich die Häkelnadel geschwungen:

4schildies
Gehäkelte Schildkrötchen 🙂 Alle blieben nicht bei mir: der Prototyp wanderte zu meinem Schatz, eine davon wanderte zu einem Kollegen, eine bleibt bei mir und die vierte zieht auch noch bei Gelegenheit aus. Endlich mal eine Häkelfigur, die auch bei mir gut aussieht 🙂

Stricken macht mir aber wesentlich mehr Spaß. Aber bei oftmals im Juli über 30 Grad macht auch Stricken wenig Spaß. Nun – ein bisschen wurde tatsächlich fertig. Kleinigkeiten halt.

Ihr seht also, meine Restedecke ist gewaltig am Wachsen! Ausgerechnet habe ich mir, dass ich 36 große Patche brauche. Davon muss ich nur noch 1,5 stricken. Und dann schlappe 112 kleine Patche. Davon hab ich jetzt 28 Stück. Reste hab ich genügend. Ich hab neulich mal in meinen Ecken gekramt und die Reste zusammengetragen. Ganz schön viel. Und 3 handgefärbte Stränge (komplette!) sind auch aufgetaucht. Man sollte öfter aufräumen, wer weiß, was man da noch findet 🙂

… und noch ein Patch

Ich weiß ja nicht wie Ihr das so macht, aber meine Reste von den gestrickten Socken kommen in einen großen Plastikbeutel. Nur – was macht man mit den Resten? Restesocken sind nicht mein Ding und Babysocken – naja, seit der „Begeisterung“ in der Klinik über meine Babyspiralis hab ich das auch wieder aufgegeben und eigene Kinder, die ich mit bunten Socken bestricken könnte, hab ich auch nicht.

Aber vor 5 Jahren oder so habe ich mal Patche für die „Dicke Decke“ gestrickt und daran habe ich mich wieder erinnert. So einige Patche hatte ich auch fertig… Es waren 24 und ich hab weitere 3 Stück gestrickt. Aber nur große ist ja auch langweilig. Und so wurden 4 kleine fertig – alles aus meinen Sockenwollresten.

Ich hab mir überlegt, dass meine Decke aus 36 großen Patchen besteht, die viele kleine Patche umgeben. Wie das so ungefähr aussehen soll, habe ich auf unserer Wiese mal provisorisch die Patche angeordnet.

decke01So. Und nun stricke ich weiter Patche, bis ich keine Lust oder SoWo-Reste mehr habe.

 

Jetzt sinds 24

Das erste Drittel der Dicken Decke ist geschafft. Ich würd ja daran weiterstricken, aber meine Reste gehen ziemlich zur Neige und ich brauch gedeckte Farben. Aber jetzt strick ich wieder Socken (Weihnachten naht und Manne verlangt auch außerhalb der Geschenkezeit nach neuen Socken) und da kommen wieder Reste für die Decke zusammen. Nicht ganz 2 Monate habe ich für die ersten 24 Patche gebraucht. Aber nun der nachste 8er-Stapel in Bildern:

Weitere 8

Die Restedecke macht Fortschritte *freu* Eigentlich hatte ich vorgehabt, dass ich, wenn die ersten 16 Patche fertig sind, sie mal probehalber zu einer Decke zusammenlege und dann digigrafiere. Aber der dauernde Regen heute bzw. die standigen Regenschauer machten nur ein schnelles Fotoshooting möglich.

Die Sockenwollreste nehmen auch so langsam ab. Ich hab noch genügend für weitere Patche und ansonsten – sollte ich wieder mal Socken stricken. Mein herzallerliebstes Manne jammert schon nach einem neuen Paar Dienstsocken. Aber einfarbig braun ist nunmal nicht spannend zu stricken. Patche machen derzeit einfach mehr Spaß.

Noch 5 Wochen bis zum Urlaub. Es wird!

Dickerchen

Nein, mit der Überschrift bin nicht ich gemeint *ggg* sondern mein neuestes Resteprojekt. Ich geb ja schon zu, dass mir die 10-Stitch-Decke langweilig und langwierig wurde – nicht entspannend. Und dann habe ich in diversen anderen Strickblogs die „Dicke Decke“ entdeckt. Das war doch auch was für mich! Und nachdem ich das Dreiecktuch fertig hatte, ich ein Projekt zum stricken suchte, das ich ohne große Anleitung im Garten stricken konnte, habe ich die Anleitung für die Restequadrate gesucht – und gefunden. Und seit 3 Wochen bin ich im Patchstrickrausch.

Und jetzt bin ich am 9. Patch dran. Die Reste nehmen ab, aber für Nachschub ist immer noch gut gesorgt. Ich hab halt in den letzten Jahren ganz schön viel Socken gestrickt und die ganzen Reste hübsch aufgehoben…

Das nächste

Die Woche ist überstanden, Mannes erste Lehrgangswoche auch. *rausper* Ich hab ihn ganz schön vermisst… So die „Freiheit“ genießen, wies dachte – ging nicht. Da hat immer etwas – oder jemand – gefehlt. Die ~*Homepage*~ ist auch online gegangen und auch gut angenommen worden. Wie gefallt sie Euch? Und der Zahnarzttermin war auch wirklich easy, jetzt warte ich auf die Rechnung 🙂 Geschafft habe ich auch das 8. Quadrat.

Restequadrat 8
Die nachste Woche bin ich 4 weitere Tage allein, danach hab ich meinen Schatz 3 Wochen komplett um mich *freu* Denn ich muss noch 2 Wochen arbeiten, dann habe ich 2 Wochen Urlaub 😀

Das nächste

Die Woche ist überstanden, Männes erste Lehrgangswoche auch. *räusper* Ich hab ihn ganz schön vermisst… So die „Freiheit“ genießen, wies dachte – ging nicht. Da hat immer etwas – oder jemand – gefehlt. Die ~*Homepage*~ ist auch online gegangen und auch gut angenommen worden. Wie gefällt sie Euch? Und der Zahnarzttermin war auch wirklich easy, jetzt warte ich auf die Rechnung 🙂 Geschafft habe ich auch das 8. Quadrat.

Restequadrat 8
Die nächste Woche bin ich 4 weitere Tage allein, danach hab ich meinen Schatz 3 Wochen komplett um mich *freu* Denn ich muss noch 2 Wochen arbeiten, dann habe ich 2 Wochen Urlaub 😀