2015 – in Stichpunkten

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
6-7

2. Zugenommen oder abgenommen?
gleichbleibend – so ca.

3. Haare länger oder kürzer?
Die Haare wachsen wieder und so sind sie ein gutes Stück länger geworden. Seit August auch wieder mit Locken (endlich). So gefalle ich mir besser und so komme ich auch besser zurecht.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Weder noch, brauche keine Brille

5. Mehr Kohle oder weniger?
Gleichbleibend oder so.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Denselben wie letztes Jahr.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Eigentlich weniger. Richtige Großanschaffungen hatten wir heuer nicht.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Nein.

9. Mehr bewegt oder weniger?
GeoCaching ist das Zauberwort. Und da geht auch eine eher lauffaule Ulli wandern. Mit einem Ziel vor Augen – oder einem Cache – geht alles.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Inzwischen kann ich auf 6 grippale Infekte dieses Jahr zurückblicken. Das Immunsystem ist dank der Chemo halt noch nicht die beste. Und eine OP (Port raus!) war auch noch. Aber alles einfacher als letztes Jahr.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Keine. Aber die „Nebenwirkungen“ von der Brustkrebserkrankung hab ich definitiv unterschätzt.

12. Der hirnrissigste Plan?
Das (Arbeits)Leben wieder so anzugehen wie vor dem Krebs. Das hat viel Kraft gekostet, aber im Endeffekt klappts jetzt wieder so einigermaßen. Ohne Männes Unterstützung würde ich aber alt aussehen.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Das Leben ist schon gefährlich genug…

14. Die teuerste Anschaffung?
Fernseher für Schlafzimmer – oder mein Handy. Beides ungefähr gleich teuer.

15. Das leckerste Essen?
Steak mit Folienkartoffeln und Dip. Und das Essen im neuen indischen Restaurant in Kulmbach. Oder die Spareribs mit Süßkartoffelpommes in Dagebüll.

16. Das beeindruckendste Buch?
Silvia Lott ist eine tolle Autorin, finde ich. Alle 3 Bücher von ihr hab ich verschlungen.

17. Der ergreifendste Film?
Ergreifend? Toll war „James Bond“ genauso wie „Star Wars“. Aber eher Action als ergreifend.

18. Die beste CD?
Santiano – alle 3. Und am besten ganz lauf aufgedreht beim Autofahren!

19. Das schönste Konzert?
Santiano!

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Arbeiten oder mit meinem Schatz.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit meinem Schatz

22. Zum ersten Mal getan?
Mich freiwillig zur OP angemeldet. Aber ich wollte den blöden und inzwischen nutzlosen Port wieder loswerden. Und zum Hämatologen marschiert.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Die Restwollen-Dicke-Decke weiter gestrickt. Jetzt muss ich die vielen Einzelteile nur noch zusammenfügen.

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Krankheiten.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Den Mist vom letzten Jahr will ich nie mehr mitmachen. Einmal reicht. Dicke!

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Zeit mit meinem Schatz – und einen Teddy 🙂

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Zeit, Überraschungen (z.B. „Lord of the Dance“)

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich hab Dich lieb und wir schaffen das alles gemeinsam.

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ich hab Dich lieb

30. Dein Wort des Jahres?
Aufwärts….

31. Dein Unwort des Jahres?
eigentlich keins…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.