*winke* aus dem Off

Oh je, hab ich schon ewig nichts mehr hier geschrieben. Aber kaum hat das Jahr angefangen und man denkt, dass man wieder öfter bloggen könnte (macht ja auch Spaß), da dreht das Leben einfach auf und der Blog gerät in den Hintergrund.

Also, dann mach ich mal ein kleines Resümmee. Im Juni hatten wir Urlaub und irgendwie wollten wir Sonne und Wärme – also ab in den Süden nach Bibione. Aber das war so gar nicht unseres – auch wenn das Eis in Italien einfach phänomenal ist – und auf einem Trip nach Murano machten wir auch eine kleine Rundfahrt mit dem Vaporetto nach Venedig. Und in einer Kirche, wo wir endlich mal so richtig zur Ruhe kamen, kamen wir ins Reden. Eigentlich sind wir doch mehr auf Nordsee geeicht…. Und so fuhren wir über einen kleinen Abstecher zum Gardasee nach 4 Tagen Pause daheim (die Koffer mussten ja schließlich umgepackt werden *hust*) für eine Woche an die Nordsee. Und da wars dann endlich auch sooooo schön! Und in 3 Wochen gehts auch schon wieder da hin 🙂

Stressig wars danach auf der Arbeit. Es ist halt doch was andres, wenn der Kollege, der sich am besten auskennt, in Elternzeit geht und dann auch noch die Chefin Urlaub macht. Mit meinem Kollegen machts zwar viel Spaß zusammen zu arbeiten, aber trotzdem Stress pur. Ich will ja keinen Fehler machen, alles wuppen und am besten alles komplett auffangen, was ja eigentlich noch 2 Vollzeitkräfte machen. Dass ich immer müder, kaputter wurde, habe ich auf diesen Stress geschoben. Und dass ich solche Muskel- und Gelenkschmerzen in den Beinen habe (wenn ich aufstehe, könnte man denken, dass ein Großmütterchen mit 95 Jährchen daher kommt), habe ich auf die Tabletten geschoben, die gegen das evtl. Aufkeimen des Brustkrebses helfen sollen. Die Tabletten waren völlig unschuldig (oder nur zu einem geringen Teil der Beschwerden) – bei einer Untersuchung stellte sich heraus, dass die Schilddrüse völlig durchgedreht ist. Schwups – wurde ich ausgebremst – quasi von 150 % auf 0 %. Krank. Mist. 3 Wochen war ich auf Couch, Stricknadeln und Bücher abonniert. War ja auch schön. Da kriegt man nämlich UFOs fertig. Uralte UFOs.

Gestrickt hab ich derweil nicht soooo viel. Und Fotos gibts noch weniger davon. Aber Mützen, Topflappen und mein 6 Jahre altes UFO, eine Restedecke, ist endlich fertig und ziert jetzt unsere kleine Couch. Ich muss fotografieren. Demnächst mach ichs auch.

Und dann hab ich noch was laufen. Nicht handarbeitsmäßig, aber dann hätte ich vielleicht mehr Zeit dafür u.a. Wenns an der Zeit ist, dann schreib ich hier schon mal drüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.