Datenschutz und sonstige Neuigkeiten

Habt Ihr auch schon langsam graue Haare bekommen, wenn Ihr Euch die neue Datenschutzverordnung durch den Kopf gehen lässt? Inzwischen schließen viele Hobbyblogs und die anderen sichern sich ab wie Fort Knox.

Meine StrickGedanken belasse ich im Moment so, wie sie sind. Ich habe alle Fotos selbst geschossen, habe null Werbung geschaltet und mit Cookies hab ich noch weniger am Hut und verdienen will ich weder mit dem Blog noch mit meinen Werken. Die bekommt meist eh nur meine Familie – und das noch geschenkt. Also hoffe ich das beste und mach weiter wie bisher. So sehr bekannt ist der Blog hier eh nicht – Was soll ich mir da wirre Gedanken machen?

Viel lieber stricke ich ja. In letzter Zeit zwar etwas weniger, weil im privaten Umfeld wir ziemlich Stress hatten, aber das gehört absolut nicht in meinen Blog.

Die Lebensgefährtin meines Kollegen (der mir früher gegenüber saß) hat einen kleinen Sohn bekommen. Und auf die Frage, was ich zur Geburt schenken soll, bat sie mich ihm eine Decke zu machen. Mit Mützchen, Söckchen und Knubbelchen hatte ich sie schon vor 2 Jahren beschenkt. Mit Hilfe von – inzwischen Standardgarn – Kammwolle und eines kuschelweichen Bobbels wurde daraus eine Babydecke, die ein bisschen groß geworden ist. Aber das Söhnchen wird ja größer und Decken sind dann auch noch passend:

Dann wurde mein Schwiegervater noch mit Socken zu Ostern ausgestattet:

Socken bekam auch meine Schwiegermutter, aber das Foto ist verschollen. Auch egal.

Irgendwann vor Ostern waren wir bei meinen Eltern. Und da es auch recht kalt zu dem Zeitpunkt war, habe ich meine Schafschal getragen. Meine Mama sah den Schal und war schockverliebt. Nur blöd, dass sie keine Wolle auf der Haut verträgt und somit ein Schal wegfiel. Aber man könnte doch ein Teil des Motivs nehmen und dann ein Kissen basteln? Ja, kann man. Inzwischen stricke ich an Kissen Nr. 3 und ein 4. wird irgendwann mal für mein Auto gestrickt.

Das bunte Garn bei Mamas Kissen ist Sockenwolle aus einem OpalAbo und bei mir ist es eine Wollmeise.

Als nächstes Projekt – nach Kissen Nr. 3 – werde ich  mal einen Raglan für mich starten. Ich hab da was mit weißem Kammgarn und pastellregenbogenfarbenem Bobbel im Visier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.