Tag der Franken

Nun sind sie also kommen – Kulmbachs “Chaos-Tage” *fg*

Geboten wird jede Menge – ich mach jetzt mal Werbung dafür. Vielleicht findet ja jemand meiner stillen Leser den Weg nach Kulmbach am Wochenende? Da gibts Essen an jedem Eck, den wohl größten Kerwazug aller Zeiten, *humtata*-Musik für die Älteren, die Bayern3-Band für die Jüngeren, Schauspiel und – last but noch least – den großen historischen Handwerkermarkt. Da bin dann ich auch dabei!

Heute war ich mal wieder in Werbung für die Stadt und dem “Tag der Franken” unterwegs.  Das Bayerische Fernsehen hat sich aufgemacht, um einen Beitrag in der Frankenschau zu drehen. Abgedreht wars schnell, aber bis die erstmal ankamen *seufz* Knapp 2 Stunden standen wir in der Gegend herum und sind vor der Sonne in den Schatten geflüchtet. Und dann hat die Dreherei gerade mal 2 Klappen oder 20 min. gedauert. Ich weiß jetzt, dass mein Kleid recht warm ist, aber auch auszuhalten. Ich werd mir halt immer ein hübsches Schattenplatzchen am Wochenende suchen.

Heute nachmittag hab ich dann auf der Bank im Garten (viel schöner Schatten!) das Schultertuch fertiggestellt. Ich kann mich mit dem Tuch gut einwickeln, wenn mir kalt ist. An diesem Wochenende wohl weniger *ggg* Aber so als Anschauungsstück ist das nicht schlecht. Da kann ich dann zeigen, was aus der gesponnenen Wolle dann wird. Fotografiert hab ich das Teil noch nicht. Kommt noch!

Um 17.45 Uhr hab ich mich dann im Fernsehen angeguckt. Blödes Gefühl. Aber ich sah nicht übel aus *fg* Das Spinnrad hatte natürlich wieder seinen Extra-Auftritt – wie immer.

So, und nun ist Entspannung angesagt, bis es morgen nach Kulmbach geht. Sehen wir uns?

Ach ja – ich verlink mal die Seiten der Stadt Kulmbach zum “Tag der Franken”.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments