von Decken und Vorhängen

Nachdem der erste Küchenvorhang erfolgreich gehäkelt ist und das Fenster ziert, zieht sich die 2. Küchengardine wie Kaugummi. Ist ja nicht so, dass ich nicht schon Patche dafür hätte. Aber nein! 9 Reihen Patche sind schon gehäkelt, vernäht und zusammengefügt und für weitere 3 Reihen (fehlen nur noch 7 weiße Patche) hab ich auch schon die Patche fertig.

Aber dann schob sich die Grannydecke fürs Auto in den Weg. Einfach so! *schubs* und schon war ein Granny nach dem nächsten auf der Nadel. Eigentlich war ja diese Decke für mein Auto gedacht. Aber Männe gefielen die einzelnen Farben so, dass sie  jetzt wohl sein Auto zieren wird. Die HWF-Sockenwolle reicht ja nicht wirklich für eine komplette Decke. Ich hab mal ausgerechnet, dass ich auf ca. 200 Patche mit der SoWo komme. Das reicht weder vorn noch hinten. Also musste eine Kontrastfarbe her, allzuteuer sollte das aber auch nicht werden.

Bei meiner Recherche im großen weiten Netz habe ich dann schöne SoWo gefunden, die ich als Kontrastfarbe nehmen wollte. Und da die Höhe der eigentlichen Bestellung zu niedrig war, hab ich noch ein bisschen mit SoWo aufgestockt. Und heute früh auf dem Weg zur Arbeit (so 30 Minuten früh im Auto kann man viel nachdenken) ist mir eingefallen, dass ich noch naturfarbene Wolle in Sockenwollstärke auf Lager habe. Das hab ich grad ausprobiert und – *tadaaaa* – das klappt wunderbar und schaut bestimmt toll aus. Nur hab ich ja die andre Bestellung am Laufen, die mit der schönen SoWo. Und die mit naturfarbener Wolle als Kontrast würde mir als Decke für mein „Paulchen“ sehr gefallen. Böööööse Falle. Muss ich nochmals Wolle bestellen. Ganz schlimm *fg*

Schreibe einen Kommentar