Lemmis Welt

Abenteuer in WoW und Reallife

Gedanken zu WoW, Gilde und Co.

Hi miteinander!

Irgendwie scheint WoW so langsam immer leichter zu werden. Nur trotzdem weis ich fast nicht mehr was ich so tun soll in dem Spiel.

Immer nur Raiden? Ja war mal mein Hauptbetätigungsfeld, aber irgendwie reizt es nicht mehr so, weil man derzeit die Items fast leichter durch andere Sachen nachgeschmissen bekommt.

Hat den Vorteil, wenn man einen Twink nachlevelt, dann kriegt man schneller Anschluss an den aktuellen Kontent. Glaub deswegen ist es so gewollt.

Die Luft aus dem Paladin ist irgendwie raus. Tanken mit randoms? Nein ned die Lust. Vergelter is zu stupide. Heiler naja weis ned. Irgendwie eingeschränkt das ganze.

Ich grübel grad, ob ich Jäger, Hexe oder Todesritter nachleveln soll oder was ganz neues probieren soll. Mal auf Hordeseite was neu hochziehn, oder mal nen kleinen Char irgendwo hochpushen.

In der Gilde läufts momentan so, das es mir gar nicht gefällt. Mit Glück sind mal 3 Leute da und die düsen in allen Ecken der Welt herum und machen da ihr eigenen Süppchen. Ein Gildenleben ist definitiv nicht existent. Mehr sind wir aber eh nicht in der Gilde. Glaub ein vierter wäre noch da, aber der loggt ein und ist schon wieder weg.

Nur geht man dann raus, dann sind die übrig gebliebenen auf einen sauer. War nur mal mit einen Char aus der Gilde und dann wurde ich schnell zusammengepfiffen. Nimm alle Chars raus usw. … Das war damals nicht schön. Weil ich es wegen einer Leaderstellung in einer Raidgruppe tun musste um auf die Bankfächer der Raidgilde Zugriff zu haben.

Ich bin momentan wirklich hart am überlegen mir eine komplett neue Gilde zu suchen. Eventuell lernt man da neue Leute kennen und man macht mal was  zusammen. Möglich das dann der Spass zurückkommt. Aber momentan, wo man fast alleine stupide mal ne Quest macht oder in einen Battleground geht. Da fehlt was.

Mein Frauchen spielt ja auch WoW. Nur sehr selten. Mit ihr machts mir sehr viel Spass einfach so durch die Gegend zu ziehn und zu Questen oder sonstigen Unsinn im Spiel zu machen. Nur ist sie halt nicht so oft eingeloggt, weil es ihr scheinbar nicht den Spass macht und sie ja andere Hobbys auch hat. Ist ja auch verständlich.

Ich muss mal sehn. Jetzt ist Sommer, aber daran liegts auch nicht. Es ist eine schleichende Entwicklung in WoW, die mir nicht so gefällt. Irgendwas fehlt, nur was.

Kennt ihr sowas? Wie habt ihr das ganze gelöst? Bin für Tips immer dankbar.

Gruss Lemmi.

August 12th, 2009 Posted by | WoW | 7 comments

7 Comments

  1. Ein Anfang wärs schonmal, wenn man nicht immer nur die Fehler bei anderen sucht. Ich hab vor langer Zeit die Idee kundgetan, eine 10er Raidgruppe zu gründen und wurde nur belächelt. Denkst du nicht wir kennen genug alte Bekannte, mit denen man ne 10er Gruppe aufmachen könnte?

    Hero-Erfolge gäbe es auch noch ne Menge, die man angehen könnte, aber dazu muss man mal miteinander reden, und nicht still und heimlich einloggen und keinen Ton sagen.

    MfG

    Noirín – Jäger aus Leidenschaft

    Kommentar by Noirín | 13. August 2009

  2. Hallo Noirin!

    Ich suche durchaus keine Fehler bei anderen. Nur ist die Gildenentwicklung eher negativ. Aber das nicht seit kurzem, sondern schon längere Zeit.

    Das mit der 10er Raidgruppe ist logisch eine gute Idee. Aber aus unseren eigenen Leuten und einigen Bekannten wäre die so denke ich von Anfang an dem Untergang geweiht. Das war ja auch damals das Thema.

    Das Problem ist nämlich, das die Interessen der Leute zu sehr auseinandergehen.

    Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich in meiner Raidgruppe, die auch zu dem Zeitpunkt hauptsächlich 10er machte so etabliert, dass ich als Klassenleader endlich vorwärts kam. Und 3 Leute plus eventuell noch 3 die wir hätten dazuholen können, das hätte nicht geklappt.

    Auch wollte ich das die Gildenleute in die Raidgruppe mitgehn. Nur bei dir klappte es nicht, weil die Raidleutung deine Art nicht passte. Netty wollte erst gar nicht, weil sie andere Interessen und keine Zeit hatte.

    Du warst auch mit deiner Raidgruppe ständig eingeplant, während Netty immer solo irgendwo, was auch immer machte. Bzw. das ihr in anderen Spielen ward. Unser Schurke war ja eh entweder selten da oder verplant.

    Effektiv in Game von uns warst nur du und ich. Netty sehr selten, aber das hatte andere Gründe denk ich. Die WoW Unlust hatte nunmal nicht nur mich erwischt.

    Meiner einer hatte zu dem Zeitpunkt eigentlich nur einen Spass in WoW und das war das Raiden. Aber wie gesagt, wo halt die Interessen sind.

    Aktuell ist halt der Stand, dass wir irgendwie die Interessen nicht kompatibel sind und jeder woanders vor sich hindümpelt. Ob es besser wäre, wenn wir mehr Leute wären, weis ich nicht. Aber da macht sich eh keiner mehr die Mühe neue zu rekrutieren.

    Es würden in dem Sinn auch wenige kommen. Weil entweder haben sie schon ne Gilde oder sie suchen eine Gilde mit der man raiden kann. Nur da sind sie bei uns falsch. Jedenfalls zum aktuellen Zeitpunkt.

    Eine neue 10er gründen wäre zwar eine Option. Nur wäre es ein absoluter Neubeginn. Wobei mit dem neuen Kolosseum eine Möglichkeit da wäre den teilweise großen Ausrüstungsunterschied einigermassen auszugleichen.

    Es würde für den Anfang ja dazu sogar die 5er reichen. Nur fehlen uns Leute dazu. Ich denke mit ach und krach könnten wir ne 5er packen. Bei 10er wirds schon schwerer.

    Meine aktuelle Raidgruppe versucht gerade die Kurve zu kriegen mit einem neuen Raidbündnis. Es werden noch Leute dringend gesucht. Nur denke ich nicht dass du bei den Erfolgen den deine Raidgruppe aktuell hat, hier was verändern willst.

    Und ich möchte ungern woanders hin, weil ich weis wie schwer es ist als Tankpala eine neue Raidgruppe zu finden. Weil man braucht nunmal nur ein paar Tanks für nen Raid. Und die Stellen sind zügig besetzt.

    Auch ja noch ein Nachtrag wegen gemeinsamer Interessen. Achievements in Heros machen ist auch nicht unbedingt mein Interessenbereich. Aber wir könnens ja mal versuchen.

    Gruss Lemmi.

    Kommentar by Lemmi | 13. August 2009

  3. Mhh das kenne ich irgendwoher…

    Lemmi,deine Ãœberlegen gehen in die gleiche Richtung die ich vor Monaten vor meinen inoffiziellen Abschied von WoW gemacht habe.Nur das ich damit glücklich bin,den Suchtspiel entkommen zu sein.Das nächste Spiel was ich mir ergibig anschauen werde ist Aion.Erstmal aber nur die Beta,Spiele von NCSoft mag ich ja eigentlich nicht.Erste Eindrücke hab ich ja schon auffer GC gemacht.

    Kommentar by Udo | 26. August 2009

  4. Hallo :-),

    ich kenne das auch – nicht aus WoW aber das ähnelt sich wohl in allen Onlinegames. Irgendwann in Mafia – dann in Seafight – dann in Damoria…. etc. Je weniger umfangreich die Spiele sind, desto schneller diese Entwicklung.

    Meine Lösung war, das Spiel zu wechseln.

    Liebe Grüße – auch an das Frauchen

    Bine

    Kommentar by Bine | 9. Oktober 2009

  5. Hallo Bine!

    Erstmal willkommen in diesem Blog von mir. Schön das du mal reinschaust.

    Die Lösung mag sein, dass man das Spiel wechselt ja schon. Nur irgendwie scheint es nichts zu geben, was dem ähnelt oder auch nur besser ist.

    Alle haben dann nicht mehr das mittelalterliche Fantasyflair irgendwie.

    Da ich momentan wirklich keine Alternative finde werd ich erstmal dabei bleiben. Vielleicht mal auf einem anderen Realm schaun oder mal die andere Seite besuchen. Eventuell doch mal in ner neuen Gilde mich umschaun. Einfach neue Leute oder eine neue Community besuchen.

    Mal sehn was die Zukunft bringt. Noch gibt es Möglichkeiten.

    Erstmal sind wir aus dem Urlaub zurück und geniesen noch die restlichen Tage in der Heimat und drum herum 😉

    Gruss Lemmi.

    Kommentar by Lemmi | 10. Oktober 2009

  6. Hallo Jürgen,

    hm, mir gefällt “Dark Age of Camelot” ziemlich gut. Ich habe über den Sommer gar nicht gezockt bzw. nur ein bissl bei den Travianern – aber ich dneke ich werde das im Winter nochmal beginnen. Mir hat das sogar besser gefallen als WoW, für das ich mich auch nie so wirklich begeistern konnte.

    Lieber Gruß

    Bine

    Kommentar by Bine | 10. Oktober 2009

  7. Hallo Bine!

    DAOC hab ich mir vor langer Zeit mal angesehn. War damals glaub ich sogar in der Beta. Aber irgendwie hats mich da noch nicht vom Hocker gehaun. Glaub aber, dass es da nun einige Verbesserungen gab. Habs aber leider nicht verfolgt mangels Interesse.

    Das war aber die Zeit, wo ich von Ultima Online nicht wegkam.

    In WoW wird halt jetzt alles leichter gemacht, damit die normalen Spieler auch mal die großen Instanzen sehen. Man kommt schneller an gute Ausrüstung, damit man mithalten kann.

    Sprich man könnte auch mal einen Zweitchar hochziehn, der dann auch gut aufholen kann ohne sich zu verbiegen.

    Gruss Lemmi.

    Kommentar by Lemmi | 11. Oktober 2009

Sorry, the comment form is closed at this time.