Tag 9 in Kreta 2003

Ich hab im Reiseführer gelesen, dass es in Kritsa – ein paar Kilometer von Agios Nikolaos entfernt – viele Geschäfte mit gestricktem, gehäkeltem und gesticktem geben soll. Wer mich ein bisschen kennt, der weiß, dass ich da hinMUSSTE 🙂

Na, das gestrickte waren eher maschinengestrickte Pullis, aber die gehäkelten und gestickten Decken waren teilweise wirklich wunderschön. Sogar eine Hardangerdecke hab ich gefunden. Gekauft hab ich jedoch nichts. Ich hab gehofft, Wolle oder Vlies der Schafe erstehen zu können. Aber da war nix – gaaaar nix 🙁 Aber Kritsa war wirklich wunderschön.

Jürgen wollte dann noch einen Abstecher nach Ierapetra, der südlichsten Stadt Griechenlands machen. Aber am Hafen dort angekommen wehte es uns fast weg und so fuhren wir wieder zurück zum Hotel.

Abends hatten wir dann noch eine weitere Abenteuereinlage. Ihr erinnert Euch noch an den 26. September, als wir eine Maus im Zimmer hatten? Als ich auf meinem Bett liegend las, raschelte es schon wieder. Mausalarm! Der herbeigerufene Hausmeister und die Putzfrau in seinem Gefolge versuchten die Maus aus dem Zimmer zu jagen. Die verflixte Maus ging aber nicht raus, sondern verschanzte sich irgendwo im Zimmer. Hinter der Liege sah Jürgen dann auch viele Mausdreckchen. Das Biest musste schon länger in unserem Zimmer gelebt haben. Und wir haben teilweise unsere Kleidung auf dieser Liege abgelegt *schüttel* Angefressen hatte sie dann auch Nüsse und Gewürze, die wir als Mitbringsel gekauft hatten…. Die Hotelleitung machte dann auf unser Drängen einen Zimmerwechsel in eine „Suite“ möglich…

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 2. Oktober 2003 23:01
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Kreta, Urlaub/Ausflug

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.