Sie ist weg

… einfach weg!

Wer? Die Nekrose, die uns so viel Kopfzerbrechen bei Puschel gekostet hat und wegen der sie bei der Narkose vor der OP fast gestorben wäre.

Schon gestern stellten Männe und ich fest, dass Puschel auf dem kranken Auge nicht mehr so „stiert“ und auch wieder auf den Schreibtischsessel bei Männes PC hüpft. Beim Besuch am Sonntag von Andrea und Thomas hat sie sich dorthin zurückgezogen. Dort ist sie seit dem Unglückstag im Oktober nie mehr gewesen.

Und heute früh schaute ich mir Puschelchen an und überlegte mir, irgendwas in ihrem Blick ist anders. Alleine kann ich mir ihr Auge nicht anschauen, da sind 2 Leute schon nötig *auf Kratzer an Hand schau* Aber gerade beim Tröpfchengeben haben wir genau das Auge inspiziert:

Mit dem Ergebnis:
Die Nekrose hat sich abgelöst!!!

Klammheimlich und ohne dass noch eine OP nötig wäre, die uns unser Tierarzt schon „angedroht“ hatte. Jetzt hat sie noch eine milchlige Trübung auf dem Auge, aber die kriegen wir auch noch weg. Und morgen gehts zum Tierarzt. Ich würd ja heute am liebsten schon gehen, aber da hat der OP-Tag. Und sooooo dringend ists ja doch wiederum nicht.

Ihr glaubt gar nicht, wie glücklich ich bin *rumhampel und rumzappel*

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 24. März 2004 17:17
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Puschel

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.