Unser Puschelchen

… wird immer fitter.

Gestern haben wir sie auch mal auf eine Waage gestellt und die zeigte uns 3 kg an. 3 kg!!! Das Fell an der Kehle ist auch nachgewachsen und der Fellwechsel auch fast überstanden. Wehe, es kommt jemand mit schwarzen Hosen oder Pullovern zu uns. Der kommt mit schwarz und geht rotblond wieder davon 😉

Das Auge wird auch nicht mehr gekniffen und seitdem der Defekt aus dem Auge heraus ist, sind auch die unzähligen Eiterattacken Schnee von gestern.

Dafür ist sie jetzt auch wieder frecher und bekommt des öfteren mal wieder ein „NEIN“ zu hören. Türrahmen kratzen? NEIN! Krallen an der Couch wetzen? NEIN! Die Menschen nachts beim Schlafen mit Kratzen und Klopfen wachhalten? NEIN!

Ein paar harte, weil durchwachte Nächte habe ich auch hinter mir. Puschel fand ein neues Hobby: Wie halte ich nachts meine Menschen wach, damit sie dann mit mir spielen und ich Aufmerksamkeit habe? Ganz einfach. Als Katze kratzt man wahlweise an der Bettumrandung, dem Nachttischchen, dem Schrank. Wir Menschen waren dann so böse und haben alles mit Duschtüchern verhängt. Schaut zwar nimmer soooo schön aus, aber das Kratzen klingt gedämpfter und macht Puschel nicht mehr so viel Spaß.

Ein paar Mal mussten wir sie auch aus dem Schlafzimmer aussperren. Mit dem Ergebnis, dass sie dann gegen die Schlafzimmertür kratzte. Also wurde sie in die Küche gesperrt, wo sie auch an Futter und Klo rankann.

Aber jetzt hat sies wohl eingesehen, dass Katz, wenn sie brav und still nachts ist, auch weiter im Bett schlafen kann. Und damit Katz nachts auch müde ist und Ruhe gibt, wird wie früher mit dem Klappermäuschen am Wollfaden gespielt. Hatte sie schon seit mindestens September letzten Jahres nicht mehr die Lust dazu!

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 23. April 2004 17:23
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Puschel

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.