Emden

Nachdem wir also nach einer Nacht in Carolinensiel nach Greetsiel umgezogen waren, parkten wir unsere Koffer im Zimmer und fuhren weiter nach Emden. An diesem Vormittag goß es in Strömen. Also ein richtiges Ausflugswetter 😀 Aber wir sind ja nicht aus Zucker, einen Schirm besitzen wir auch und so gings los. Das Wetter klarte dann auch gegen Mittag etwas auf und der Himmel schloss seine Schleusen wieder.

Wer in Emden ist, sollte einen Besuch im „Otto Huus“ nicht versäumen. Ich sag nur „Otto Waalkes“, „Ottifanten“ 😀 Klar, allzuviel macht das Museum nicht her, aber im Kino im 2. Stock kann man sich so richtig schlapplachen und schlechtes Wetter ist auch schnell vergessen.

Als wir uns wieder von Ottos Kino trennen konnten, spazierten wir am Hafen entlang. Auf der Heimfahrt besuchten wir den höchsten Leuchtturm an der ostfriesischen Küste.

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 7. Oktober 2009 1:18
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Ostfriesland, Urlaub/Ausflug

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Benachrichtige mich bei
Bine
Gast

Hallo Ulli,

warst in Emden denn nicht im Wollgeschäft am Hafen? Das ist gegenüber vom otto-Huus auf der anderen Hafenseite, hat eine wirklich tolle Auswahl und die Inhaberin liest viele Strickblogs *lach*.

Schön sind deine Bilder – ich will an die Nordsee *seufz*

Bine