Tuch und Neu-Projekt

Ich habe mir für den Herbst/Winter neue langärmelige T-Shirts zugelegt. Nur leider haben einige mörder Ausschnitte. Und da ich nicht will, dass mir die Leute in den Ausschnitt schielen, trage ich gerne Tücher. Und im Herbsturlaub in Nordfriesland habe ich mich in Merino-Lacewolle verliebt. Und gleich zu einem Tuch „Trinity Shawlette“ vernadelt und dann gespannt.

Schaut doch ganz gut aus! Und der Ausschnitt ist blickdicht verpackt *ggg*

Die nächsten Projekte sind so gar nix mehr mit Stricken. Ich bin durch meine Mutter auf das Buch „Granny Squares“ gestoßen. Und da das nicht so teuer war (Mama kriegt ihres zu Weihnachten), hab ich es für mich auch gekauft. Und bin dann auf die Idee gekommen, den „angestückelten“ Häkelvorhang im Bad auszutauschen. Das passende Motiv war schnell gefunden, Häkelgarn war noch von den Vorhängen vorhanden, die ich vor 5 Jahren gehäkelt habe und habe dann losgelegt. Ja, es wächst Patch um Patch. Nur vorm Vernähen wird mir ganz flau im Magen. Ca. 150 Patche werden es, die alle einzeln gehäkelt und aneinander gefügt werden. Aber da muss ich durch. Sogar für Ersatzvorhänge in der Küche habe ich schon Ideen über Ideen. Häkeln macht wieder Spaß!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei