Archiv der Kategorie: Mosaic

Motive nach “Mosaic knitting” von Barbara G. Walker

2016 – letzte Werke

Jetzt kann ich Euch noch meine letzten Werke aus 2016 zeigen.

Da gäbs einmal Socken

und dann das Mosaic-Kissen für meine Schwiegermutter

und dann ein Teufelszwirn-Loop für mich (Wolle von handgefaerbt.com)

Decken-Produktion

Ich hab doch noch ein paar Fotos auf meinem Handy gefunden von meiner Decken-Produktion.

Einmal die “Dicke Decke” – da war sie aber noch in der Fertigstellung:


Und dann die ersten 3 fertigen Reihen der Mosaic-Decke. Die darf dann irgendwann mal in meinem Auto spazieren fahren:

Mosaic

Mein Deckenprojekt “Mosaic-Decke” und gleichzeitig Verwertung der Merinokonen schreitet voran. Die gefachte Merino ist ganz gut zu verstricken, aber leider für mich als Pulli oder Jacke nicht geeignet, da sie sehr zum leiern neigt und dann noch als Zugabe gerne Fäden zieht. Einzelne Patche gehen sehr schnell mal nebenbei und so hab ich wieder einen Stapel fertig bekommen.

Neulich habe ich das Buch mal durchgeblättert und angestrichen, welche Patche mir gut gefallen. Und was soll ich sagen – ich kann noch viele Mosaic-Patche zeigen 🙂 Und Spaß machts!

Ansonsten arbeite ich seit gestern wieder, schlappe 4 Stunden am Tag. Es ist schon ganz schön nur einen halben Tag zu arbeiten, aber eigentlich hätte ich sofort komplett wieder einsteigen können…

 

Bilderflut

In der letzten Zeit hatte ich viel Zeit und auch die Muße zum Stricken. Erstmal ein paar Patche der Mosaik-Decke:

Und diverse Paare Socken wurden auch fertig.

Ansonsten bin ich jetzt mit der Bestrahlung fertig und zu arbeiten fange ich auch bald an. Ich freue mich schon unheimlich darauf. Endlich wieder normal 🙂 Okay. Mit den Nachwirkungen der Bestrahlungen kämpfe ich noch mit Tabletten und zweierlei Sälbchen, aber was ist das alles verglichen mit dem was da schon alles war? Es war ein sehr anstrengendes 2014 bis jetzt. Aber nach der “Wiedereingliederung”, die ich *etwas* forciert habe (und auch jeder mitgespielt hat) gehts in den Urlaub. Und wisst Ihr wohin es endlich wieder geht? In den hohen Norden. Ich seh schon die Nordsee und die Matjesbrötchen und viele schöne GeoCaches im Hintergrund winken.

Und damit mirs auch danach nicht langweilig wird, kam heute auch das Opal-Abo:

Opal Abo Sept 2014

Neues

Oh, über einen Monat habe ich nichts mehr hier geschrieben! Und dabei hat sich so einiges getan:
Seit etwa 2 Wochen habe ich meine Mützen in Urlaub geschickt und laufe mit meiner neuen Frisur herum: ein supersommerlicher Bürstenschnitt ziert mein Haupt. Ich bin echt begeistert! Endlich wieder Haare. Heute habe ich sie zum ersten Mal mit Haarwaschmittel gewaschen, sonst wurden sie einfach so unter der Dusche nass gemacht. Seit über 7 Monaten wieder Haare waschen *freu*
Seit 4. August hat auch die Bestrahlung begonnen. Jeden Tag fahre ich ins Klinikum – derzeit nach Bayreuth, weil in Kulmbach Wartungsarbeiten durchgeführt werden – und lege mich für 15 Minuten unter das Gerät. 28 mal darf ich das insgesamt durchziehen, 9 mal hab ich das schon hinter mir. Und noch keine Nebenwirkungen *schnauf* Die Zeit, in der ich krank daheim bin neigt sich langsam dem Ende zu. Arbeit, ich komme – vielleicht im Oktober oder so.

Aber gestrickt wurde auch in der Zwischenzeit. Nicht viel. Aber ich hab Euch ja versprochen, dass noch einiges vor der Operation fertig geworden ist:

Und Socken wurden auch fertig. Einmal die, die ich am Wochenende vor der Operation im Klinikum gestrickt hatte:

Opal Mai, CharademusterOpal Abo Mai, Charademuster

und dann die erst in der letzten Woche auf die Nadel gekommen sind:

Opal Mai, BienenkörbelOpal Mai Abo, Bienenkörbelmuster

Für größere Projekte fehlt mir im Moment irgendwie die Geduld. Aber das wird bestimmt auch wieder.

Und weil gerade in den Kommentaren eine Bitte nach einem Foto mit meiner neuen Frisur geäußert wurde:

Haare_0814
Ein grottenschlechtes Selfi, das ich vor einer Woche geschossen habe. Ein klein bisschen länger sind die Haare (wachsen richtig schnell!) 🙂

Fischlein und Mosaik

In genau einer Woche bin ich schon operiert worden und liege im Klinikum. Und genau aus diesem Grund musste meine Häkeljacke “Nemo” endlich fertig werden. Irgendwie war der Halsausschnitt sehr groß und so wurde etwas experimentiert. So (fast) ohne Anleitung find ich meine Jacke sehr gelungen! Und weil Ihr bei der “Daphne” gemeint hattet, dass ein Foto von fertigen Sachen an Frau Strickgedanken besser aussieht als langweilig auf dem Boden, habe ich für Euch mal schnell gemodelt. Nun – die Frisur passte *hüstel*, das Wetter war gut und das kam dabei raus:

Nemo ohne Kopf“Nemo” mal von nahem. An den Fingern hab ich keinen neuen Nagellack ausprobiert, das ist eine Nebenwirkung von der Chemo *seufz*.

Nemo von hinten“Nemo” von hinten.

NemoUnd jetzt “Nemo” und Frau Strickgedanken in voller Schönheit  🙂  Gell, die Frisur ist toll. Aber drunter ist halt noch nicht allzu viel bzw. sehr kurz (2 Millimeter) und sehr hell. Und solange gibts Mützen.

Jetzt hätte ich ja den fehlenden Ärmel von der “Gotland Jacke” stricken können. Hab ich aber nicht. Hab keine Lust. Ich habe mich aber an das Buch “Mosaic Knitting” erinnert und dass ich da schon vor längerem mir die Deckenpatche stricken wollte. Aber die Wollauswahl fiel mir schwer, da ich angenommen habe, dass ich nicht die passende in meinem Fundus habe. Nun habe ich aber Merino-Konen, teilweise sind das Reste und das Kammgarn, das jetzt schon öfter hier aufgetaucht ist wie z.B. in “Nemo”. Und so habe ich mal ein bisschen angefangen zu stricken. Das wird echt zur Sucht. Und bis zur OP kann ich entspannt Quadrate stricken. Danach? Wird man sehen…

Unterschiede

4 weitere Mosaikteilchen sind fertig. Ich kann auch das mit dem glatt-rechts und kraus-rechts Unterschied zeigen. Aber jetzt mal los mit den Bildern:

Mosaik Nr. 88:

Mosaic Nr. 88

Mosaic Nr. 90

Mosaic Nr. 90

Mosaic Nr. 91

Mosaic Nr. 91

Die waren alle in glatt rechts gestrickt. Und nun kommt das erste Stück, das in kraus rechts (oder englisch: Garterstitch) gestrickt ist.

Mosaic Nr. 95 (gespannt)

Mosaic Nr. 95

und dasselbe ungespannt

Mosaic Nr. 95

kraus rechts

Man sollte doch wirklich besser die Anleitungen lesen. Oder – wenn man zu faul ist – die Fotos genauer studieren *grmpf* Kraus rechts wirken die Patche viel viel besser! Und ich Riesenross hab schon 7 Patche in glatt rechts gestrickt.

Aber macht nix. Ich strick noch eins in glatt rechts und verschenke sie als Kissen zusammengemacht zu Ostern meiner Schwiegermutter. Sie ist ein Rosa-Fan und mag meine Strickereien und gibt auch machtig bei ihren Freundinnen damit an *gggg* Sie selbst ist nicht so die Handarbeitstante – leicht untertrieben. Aber dank ihr muss ich nicht bügeln 😉 Da sind doch die paar Patche leicht zu verschmerzen.

Wenn ich nicht schon die schönsten Patche in glatt rechts gestrickt hatte… Aber nochmal? Die rosa Wolle würde reichen. Und irgendwo hab ich noch orange Wolle gefunden. Reste, die locker für Patche reichen könnten. Und weiße Wolle hab ich ja genug bestellt. Am Sonntag abend per Internet bei ~*Wollknoll*~ und hoffe, dass die Lieferung diese Woche noch kommen könnte.

Ach übrigens – der Rücken vom Regenbogenkuschelpulli ist fertig 😉 Aber wundert Euch nicht über mein Tempo derzeit. Ich hab noch diese Woche frei. Nachste Woche gehts im Job wieder munter weiter. Und wie mein Chef heute telefonisch mitgeteilt hat, ist mein Schreibtisch unter vielen liegengebliebenen Unterlagen schier verschwunden…

Fehler?

Ich habe gerade Patch Nr. 7 fertig gestellt und ein bisschen im Buch weitergeblattert, um zu schauen, ob ich genügend 20-Maschen/Muster-Patche finde, um mindestens noch mal 8 Patche zu stricken. Und blattere und finde doch wirklich noch genügend für ein weiteres Kissen ohne Musterwiederholung. Und schaue mir die Patche genauer an.

Oh weh. Ich stricke die Reihen glatt rechts (Vorderreihe rechts, Rückreihe links) und in dem Buch sind die Mosaike mit kraus rechts gestrickt. Ist das jetzt ein Fehler? Gut – finde ich – sehen meine Patche schon aus. Ich werd jetzt Nr. 8 für noch glatt rechts stricken und dann die nachsten 8 kraus rechts. Dann werde ich ja sehen, was besser aussieht. Ich mache einfach aus der Not eine Tugend 😉

Und – übrigens – ware ich nie darauf gekommen, wenn ich mir die Bilder nicht genauer angeguckt hatte. Morgen werde ich mal ein kraus rechts-Quadrat stricken und dann Euch die Patche 5 bis 8 am Freitag zeigen. Dann könnt Ihr Euch vielleicht eher ein Bild davon machen, was ich meine. Zu erklaren finde ich sowas immer etwas schwierig.

Fehler – um jetzt auf die Überschrift zurückzukommen – finde ich jetzt nicht, nur eine etwas eigene Musterinterpretation 😀

Mosaic

Ich probiere mich seit dem 1. Februar an der Mosaik-Strickerei. Für ein erstes Probeteil – auch in Hinsicht auf die angestrebte Decke – hab ich mir eine neue Umhüllung für ein Kissen gedacht. Eine Kissenplatte könnte ich schon aus den vorhandenen Quadraten herstellen.

Fertig sind Mosaic Nr. 89:

Mosaic 89

… Mosaic Nr. 94:

Mosaic Nr. 94

… Mosaic Nr. 96:

Mosaic Nr. 96

… Mosaic Nr. 97:

Mosaic Nr. 97

Spaß macht diese Strickerei! Ein Teilchen dauert nicht lange zum Stricken und für Abwechslung ist auch gesorgt. Jetzt warte ich nur noch auf die naturfarbene Wolle, dann kann ich die Quadrate für die Decke beginnen.